Anne Heimerl arbeitet als freie Autorin, Redakteurin und Regisseurin an und mit Konzepten für audiovisuelles Storytelling in verschiedenen medialen Kontexten. Sie studierte Medienwissenschaften und Dokumentarische Filmgestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar, der Université Lumière Lyon II und der Università degli Studi di Modena e Reggio Emilia. Über drei Jahre war sie in der Kreativagentur fischerAppelt play in Stuttgart und Berlin als Redakteurin und Regisseurin tätig. Anne Heimerl lebt und arbeitet in Berlin. 

https://www.anneheimerl.com/

Foto Credit: Jochen Müller 

Tom Ullrich ist Medien- und Kulturwissenschaftler und seit 2017 am Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz tätig.  

Seine Forschungsschwerpunkte sind Medientheorie und -geschichte sowie Revolutions- und Stadtforschung. In seiner Promotionsarbeit untersucht er den Zusammenhang von Barrikadenbau, Straßenkampf und Stadtplanung im Paris des 19. Jahrhunderts. 

Tom Ullrich ist Autor u.a. einer Neuübersetzung von Auguste Blanquis „Anleitung für einen bewaffneten Aufstand“ (1868/2017) und des Aufsatzes „Working on Barricades and Boulevards. Cultural Techniques of Revolution in Nineteenth-Century Paris“ (2020). 

Foto Credit: Theo Triodos

Anne Heimerl works as a freelance writer, creative editor and director on and with concepts for audiovisual storytelling in various media contexts. She studied Media Studies and Documentary Filmmaking at the Bauhaus University Weimar, the Université Lumière Lyon II and the Università degli Studi di Modena e Reggio Emilia. For more than three years she worked for the creative agency fischerAppelt play in Stuttgart and Berlin as a creative editor and director. Anne Heimerl lives and works in Berlin. 

Tom Ullrich is a media and cultural researcher and works at the Institute for Film, Theater, Media and Culture Studies at Johannes Gutenberg University Mainz since 2017.  

His research focuses on media theory and history as well as revolutionary and urban studies. His doctoral dissertation explores the relationship between barricade construction, street fighting, and urban planning in 19th-century Paris. 

Tom Ullrich is the author of, among other works, a new translation of Auguste Blanqui’s „Instructions for an Armed Uprising“ (1868/2017) and the essay „Working on Barricades and Boulevards. Cultural Techniques of Revolution in Nineteenth-Century Paris“ (2020).